Buchbeschreibung

Der plötzliche Tod seines Vaters reißt Tom aus dem Leben. Im fernen Andalusien führt ihn das Schicksal nach Nepanthé, einem Ort ohne Sorge. Dort beginnt eine Reihe von seltsamen Träumen, die Tom den Weg zu sich selbst weisen.

Tom findet seine Kindheitsträume und die Liebe. Er lernt das Glück des Augenblicks kennen und versteht, warum das Leben keine Ziele braucht. Aber auch dunkle Gedanken, Abgründe und sogar der Tod begegnen ihm auf dieser Reise.

Bevor sich ihm der Sinn seiner Existenz offenbart, erlegt sein Weg ihm Prüfungen auf, die jeder Mensch bestehen muss, der wirklich an seine Träume glaubt und alles unternimmt, um diese Wirklichkeit werden zu lassen.


Jetzt Kaufen
„Dieses Buch ist eine Meditation über das Leben.“
(Leserstimme)
„Wow. Muss ich nochmal lesen - wegen der schönen Zitate“
Dirk Z.
„Es ist nicht einfach, über die Weltenseele zu schreiben, ohne entweder in kitschige Esoterik abzudriften, oder, im Gegenteil, den Leser akademisch zu belehren. Kolee schafft diesen Gratgang, so dass mir das Lesen Spass gemacht-, und auch angeregt hat, in meinen Erinnerungen nach Schlüsselmomenten zu suchen, in denen sich die Weltseele womöglich offenbart hat." 
bjoern_f

Über den Autor

Nestor Kolees Einstieg in die Welt des Schreibens begann mit einem mystischen Erlebnis an der Küste des kleinen Fischerdorfes Paternoster in Südafrika, das ihn dazu veranlasste, die Geschichte "Der Junge, der auf einem Esel ritt" zu schreiben. Seine Erzählung regt Leser zum Nachdenken an und bringt sie dazu, ihre eigenen Träume wiederzuentdecken.